News

YES 2017 in Kiel

Am Freitag, den 02.06.2017, machten sich zwei 420er-Teams auf den Weg nach Kiel-Schilksee um an der dort stattfindenden YES 2017 teilzunehmen.
Am Freitagnachmittag ging es für die Trainings- und Betreuungsgruppe von Roman Schütt noch für 2-3 Stunden aufs Wasser um sich an die Bedingungen auf der Ostsee zu gewöhnen und sich auf die nächsten Tage vorzubereiten.
Am Samstag war der erste Regattatag. Nach der Steuermannsbesprechung traf man sich mit Roman, der uns instruierte, wann wir uns auf den Weg Richtung Regattagebiet machen sollten.
Bei bewölktem Himmel, mäßigen Wind und leichter Welle kam 1 Wettfahrt zu Stande. Nach der  Wettfahrt beendete jedoch ein heranrückendes Gewitter den Regattatag und wir wurden zurück in den Hafen geschleppt.
Am zweiten Tag frischte der Wind deutlich auf und wir konnten bei Sonnenschein 4 anspruchsvolle Wettfahrten segeln.
Am Abend dann die Überraschung: die Wettfahrtleitung protestierte unter anderem gegen die beiden Teams des SCGN wegen nicht abhängen ihrer Plakette(n).
Nach einer langen Wartezeit und der englischsprachigen Protestverhandlung bekamen alle betroffenen Boote eine 5%-Strafe.
Die Veranstaltung fand am nächsten Tag ihren Abschluss unter hervorragenden Bedingungen (mäßiger Wind und leichte Welle).
So konnten beide Teams aus Graben-Neudorf ihr Debüt auf dem Meer mit guten Platzierungen  beenden.

SCGN OptiCup 2017

Am Wochenende fand unsere jährliche Jüngstenregatta im Optimist statt. Es starteten in Klasse B 15 Kinder. Samstag war herrliches Wetter und gut segelbarer Wind, so dass unsere Wettfahrtleitung zwei durchaus lange Läufe segeln ließ. Abends kamen wir dann zum Gemeinsamen Essen und Erzählen zusammen. Am Sonntag hielt sich das Wetter leider an seine Vorhersage und es wurde wieder ein sonniger Tag, nur leider ohne Wind, so dass nur ein Opti mal probehalber auslief. Es wurden keine Läufe gesegelt. Gewonnen haben auf Platz 3 Fabian Marx aus Böblingen, Plat 2 Moritz Stemmler aus Langenargen und Sophie Schneider vom Schluchsee.

Aus SCGN-Sicht waren die Ergebnisse: Platz 15 Mattheo Daalmann, Platz 10 Stella Oberschmidt und Platz 5 Luca Renkes.

Die Trackingdaten findet man hier. Und hier auch die Ergebnisse.

Eichenprozessions-Spinner in der Eiche

Die Eichenprozessions-Spinner sind wieder in der großen Eiche oberhalb des Grillplatzes und verpuppen sich gerade. Sie sehen so aus.

Wir kümmern uns natürlich um eine Entfernung, aufgrund des Entwicklungszyklus der Raupe macht das aber erst Ende Juni/ Anfang Juli Sinn. Bis dahin ist es stark empfohlen nicht unter der Eiche zu sitzen. Deshalb haben wir die Feuerstelle abgesperrt.

SCGN Spargelcup – Korsar und 420er Regatta

Am 13./14. Mai fand auf dem Gelände des SCGN die Ranglisten-Regatta der Korsar und 420er statt.


Insgesamt gingen 38 Boote an den Start, davon 23 Korsare. Somit ein super großes Starterfeld.
Trotz gutem Wind kam am Samstag keine gültige Wettfahrt zustande. Es gab zu viele starke Wind-Dreher. Erst war der Wind komplett weg, um dann wieder gleich mit 4 bft zurück zu kommen. Zu guter Letzt zeigte sich ein mächtiges Gewitter im Osten und die Feuerwehr warnte vor einem Unwetter mit Böen bis zu 70 km/h. Das wäre sicherlich zu viel gewesen. Am Sonntag baute sich ein leichter Wind aus W – SW auf u. es konnte eine relativ faire Wettfahrt gesegelt werden. Bei der zweiten Wettfahrt wurde der Wind immer löchriger u. flaute wieder ab. Die Wettfahrtleitung entschloss sich aber den Lauf nicht abzubrechen. Somit konnten 2 Wettfahrten in die Wertung genommen werden. Natürlich kommen alle Segler vorrangig zum SCGN um ihr Boot auf dem Hardtsee Bruhrain rennen zu lassen. Aber auch an Land hatten alle Teilnehmer wieder ihren Spaß. Bei gutem Essen, Freibier und und und konnten wieder viele Freundschaften gepflegt oder neue geschlossen werden. Das Highlight für die KorsarseglerInnen war die Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer Graben-Neudorfer Spargel in Empfang nehmen durften. Die ersten drei Plätze erhielten sogar einen richtig fetten Spargelkorb mit allem Drum und Dran. Auch unsere jungen 420er Segler hatten ihren Spaß und gingen nicht ohne Erinnerungspreise nach Hause. Die ersten 3 Teams sogar mit einem sehr schönen Pokal.
Unter der Flagge des SCGN (oder teils unter der SCGN-Flagge) wurden folgende Platzierungen erreicht:
Bei den Korsaren:
21. Björn u. Sören Kaizik, 18. Sarah Holler/Natascha Sehnke, 11. Gerhard u. Bernd Sehnke, 9. Christian Göbl/Gerhard Schlindwein, 8. Benni Schlindwein/Leon Göbl, 7. Gebhard Riegler/Elena Sehnke.
Bei den 420er-Teams:  
15. Lenya Baumann/Julia Oberschmidt, 12. Lucas Kappert/Franziska Ewert, 11. Hannah u. Julia Fischer, 10. Leonie Kistner/Mareike Oberschmidt, 7. Sophia Kistner/Lara Hambsch, 2. Kristin Hambsch/Rebecca Weser.(p.h.)

Korsarregatta in Inheiden

Insgesamt 29 Korsare aus 7 Bundesländern reisten vom 29.04-01.05 ins hessische Inheiden zur alljährlichen Leonhard-Mader-Regatta. Nach dem Aufbau der Boote und der Steuermannsbesprechung ging es samstags schnell aufs Wasser. Leider konnte an diesem Tag kein Lauf gesegelt werden, da der Wind stark drehte.

Abends wurde dann zu Musik von einem DJ bis in die Nacht hinein getanzt. Am Sonntag konnte bei Windstärken zwischen 3 und 5 bft pünktlich um 11:00 der erste Lauf gestartet werden. Im Laufe des Sonntags wurden 3 weitere Wettfahrten bei teilweise schwierigen Bedingungen gesegelt. Am Sonntagabend wurde der Tag dann bei leckerem Essen noch einmal unter den Seglern beredet. Nach einem weiteren Lauf am Montag ging die Regatta mit insgesamt 5 gesegelten Läufen zu Ende. Das Team vom SCGN, Gerhard und Benjamin Schlindwein konnte sich am Ende über den 2. Platz freuen.

Aktuelle Seite: Home