News

Jahreshauptversammlung des SCGN

Auf der diesjährigen JHV des Segelclub Graben-Neudorf berichteten die bisherigen Vorstandsmitglieder über ein erfolgreiches Jahr 2017, in dem junge Segler auf ihren Opti´s und 420er und erwachsene Segler auf ihrem Korsar oder Kielzugvogel wieder an zahlreichen Ranglisten-Regatten teilgenommen hatten. Von der Landesjugendmeisterschaft bis zur Kieler Woche wurden in 2017 wirklich einige Kilometer für den Segelsport auf sich genommen. Besonders hervorzuheben ist auch das Sommertraining. 40 junge SeglerInnen aus Nah und Fern lockte es für eine Woche an den Hardtsee-Bruhrain. Es soll auch in 2018 wieder angeboten werden, abgerundet durch eine Opti Liga (Wertung BW) für Regatta-Einsteiger zum Abschluss der Trainingswoche. Wir hoffen, dass wieder viele AKTIVE  unserer Einladung zu den Regatten (Korsar u. 420er/Opti) und dem Sommertraining folgen werden.

Ein großer Tagesordnungspunkt auf der Jahreshauptversammlung des SCGN am 09. März 2018 waren die (Neu-)Wahlen der Vorstandschaft. Unser langjähriger 1. Vorstand Gerhard Schlindwein stellte sich leider nicht mehr zur Wahl auf. Ihm verdanken wir 12 Jahre erfolgreiche Vereinsgeschichte mit begeisterten (vor allem jungen) Seglern die dem SCGN große Anerkennung nicht nur im Umkreis sondern auch auf Regatten in ganz Deutschland brachte. Als sein Nachfolger wurde Thomas Schulenberg gewählt, bisher der stellvertretende Vorstand des SCGN. Dank gilt auch dem scheidenden Beisitzer Richard Notheis für 12 Jahre aktive Gestaltung des Vereinsgeländes. Ihm folgt Dietrich Knoche als 1. Beisitzer. Als Nachfolger der Kassiererin Susanne Renkes wurde Michael Kappert gewählt. Bereits eine Woche zuvor hat die SCGN-Jugend bei ihrer Sitzung  Benjamin Schlindwein zum Jugendwart und Kristin Hambsch zum stellv. Jugendwart gewählt. Bei der JHV wurde Benjamin für sein Amt in der Vorstandschaft bestätigt. Der bisherige Jugendwart Gerald Oberschmidt rückt  zum stellv. Vorstand des SCGN auf. Es hat sich also in der Vorstandschaft des SCGN einiges getan. Wir gratulieren an dieser Stelle allen unseren (neuen + alten) Vorstandsmitgliedern zu ihrer Wahl und wünschen euch gutes Gelingen.

 
Am 01. Mai startet der SCGN mit dem offiziellen Ansegeln in die Segelsaison 2018. Wir wünschen unseren Clubmitgliedern ein spannendes Segeljahr und allzeit guten Wind. (T.S.)

Tolles Segelevent am Brombachsee – Jugend Euro

Vom 30.09- 2.10 fand der Junios’s Euro Cup der Korsare am Brombachsee in Franken statt.
Am ersten Segeltagtag ging es pünktlich um 13:00 Uhr aufs Wasser. Bei Leichtwind konnten vier spannende Wettfahrten gesegelt werden.
Obwohl die Windvorhersage für Sonntag nicht so optimal aussah, kamen zwei Wettfahrten bei leichtem Wind zu Stande. Bei der zweiten Wettfahrt jedoch –kurz vor dem Ziel- schlief der Wind ein. Es konnte auch nicht mehr abgeschossen werden, da die ersten schon durchs Ziel waren.
Trotzdem waren wir froh über 6 Wettfahrten nach zwei Segeltagen.
Montags war dann nochmal alles möglich, denn bei Mittelwind kam es nun weniger auf das Gewicht der Mannschaft an als bei leichtem Wind.
In diesen drei Segeltagen hatten wir also windtechnisch alle Bedingungen abgedeckt: Von Flaute über Leichtwind, drehenden Böen und schönem Mittelwind, der auch schwereren Teams bessere Voraussetzungen ermöglichte.
Das war echt toll. Jeder Tag war ganz anders und jedes Team konnte seine Stärken zeigen.

Auf dem Wasser wie auch an Land hatten wir aufregende Tage. Die Korsare sind nämlich bekannt für ihre starke Gemeinschaft. Neulinge in dieser Klasse wurden freudig aufgenommen und kräftig unterstützt, was den Bootstrimm und das Auf-/Umbauen anging. Auch das durften wir erfahren, vor allem im Training, das direkt vor der Regatta stattfand. Bei fehlendem Wind wurde geschraubt und gebastelt mit vielen fleißigen Helfern und auf dem Wasser gab es hilfreiche Tipps von den Profis.

Nachdem 9 Wettfahrten und somit 2 Streicher unter Dach und Fach waren, wurden gemeinsam die Boote verpackt und anschließend war die spannende Siegerehrung.
Bis zum Schluss blieb offen, wer auf welchem Platz gelandet war. Durch die drei Läufe am letzten Tag, hatte sich doch nochmal einiges verändert.
Lucas Kappert und Mareike Oberschmidt belegten an ihrer ersten Korsarregatta einen 26. Platz.
Kai Klinghagen und Elena Sehnke ersegelten den 20. Platz.
Benjamin Schlindwein und Leon Göbel erreichten den 14. Platz.
Leonie Kistner und Maike Schlindwein erreichten den hervorragenden 5. Platz.


Bei dieser Gelegenheit möchten wir Benjamin Schlindwein und Leon Göbel vielmals für die Organisation einer so großen Regatta (26 Teilnehmer) danken.
Ihr habt es möglich gemacht, dass sich 52 junge, motivierte Segler und Seglerinnen aus ganz Deutschland und Österreich trafen, um gemeinsam so tolle 4 Tage zu verbringen. Danke an euch beide.
Wir freuen uns alle auf die nächste Jugend Euro.
Mareike, Lucas, Maike und Leonie

Auerhahn-Regatta Schluchsee

Am 26./27.08. gingen insgesamt 39 Boote bei Sonnenschein und guten Windbedingungen an den Start.
Am Samstag wurden vier und am Sonntag zwei Wettfahrten gesegelt. Vom SCGN belegten in der Korsar Klasse Gerhard und Benjamin Schlindwein den 5. Platz, Gerhard und Elena Sehnke den 7. Platz. In der Dyas Klasse erreichten Rüdiger Lünzmann / Gerald Oberschmidt den 10. Platz. Der Segelverein Schluchsee hatte alles sehr gut organisiert. (G.S.)

Internationale Deutsche Meisterschaft der Korsare

Vom 31.07.-04.08.17 fand die IDM auf dem Berliner Wannsee u. der Havel statt. 52 Mannschaften aus Deutschland, Polen u. Österreich gingen an den Start. Montag: Vermessung u. Eröffnungsfeier. Dienstag: Eine Wettfahrt bei wenig Wind, aber gute Platzierung der SCGN-Segler. 11. Gerhard u. Maike Schlindwein, 17. Gerhard u. Elenda Sehnke, 25. Sarah Holler u. Natascha Sehnke. Mangels Wind wurden die Boote an Land geschleppt. Im Club dann der Schock, Sarah Hollers 7 Monate alter Sohn verbrühte sich mit kochendem Wasser. Notarzt-Hubschrauber-Krankenhaus. Damit war die IDM nach nur einer Wettfahrt für Sarah u. Natascha zu Ende. Der kleine Björn wurde am 14.08. operiert. Alle Korsar-Segler und SCGN-ler wünschen dem kleinen Mann gute Besserung.
Mittwoch: kein Wind – dafür eine Kutterfahrt nach Potsdam. Donnerstag: 4 Wettfahrten u. Freitag 3 Wettfahrten bei 4-5 in Boen 6 Bof. Viele Kenterungen und Aufgeber. Beide Gerhards hatten mit ihren leichten Vorschotern kein Erfolgserlebnis u. landeten in der zweiten Hälfte. Deutsche Meister wurden zum 5x in Folge die Berliner Uti u. Frank Thieme. Herzlichen Glückwunsch! Bereits ein Wochenende vor der IDM konnten viele Segler bei der 50. Berliner Meisterschaft bei der Berliner Segelvereinigung 1903 das Revier kennen lernen. Nach 4 Wettfahrten belegten Sarah Holler / Natascha Sehnke den 11. Platz, Gerhard u. Elenda Sehnke wurden 26. (G.S.)
Weitere Regatta-Ergebnisse SCGN:
Beim RC Rastatt 22./23.07. (18 Teams), belegten Gerhard u. Bernd Sehnke den 6. Platz, Gerhard u. Benjamin Schlindwein den 9. Platz.

52. Int. Kuhschellen-Regatta-Korsar auf dem Alpsee (Allgäu)

Vom 24.-25.06. folgten 33 Korsare der Einladung des Segelclub Alpsee Immenstadt. Mit sechs Booten war der SCGN stärkste Mannschaft. Leider war der Wind sehr stark. Sogar unser Deutscher Meister kenterte 2x. Samstag wurden vier Läufe gesegelt, am Sonntag einer. Die sonst Sieggewohnten SCGN-Segler platzierten sich im Mittelfeld. 13. Benjamin Schlindwein/Leon Göbl, 15. Sarah Holler/Natascha Sehnke, 19. Gerhard Schlindwein/Peter Kollenz, 21. Björn u. Sören Kaiszik, 22. Thomas Pauer/Ute Rogers, 24. Gerhard u. Elena Sehnke. (G.S.)
Weitere Korsarregatten-Ergebnisse:
Förmitzspeicherpreis 17./18.06.: 9. Sarah Holler/Natascha Sehnke, 11. Gerhard Sehnke/Philipp Kyewski, 18. Gerhard Schmitt/Elena Sehnke
Sandhasenregatta Kahl am Main 06./07.07.:  6. Gerhard u. Elena Sehnke. (G.S.)

Aktuelle Seite: Home Verein