Internationale Deutsche Meisterschaft der 420er

Die IDM/IDJM der 420er fand dieses Jahr (30.09-03.10.) in Wismar statt. Es gingen 93 Mannschaften (46 Boote - U17-Teams) an den Start um den deutschen Meister zu ermitteln. Vor der Meisterschaft gab es für einige Teams ein Vortraining um sich dem Ostseerevier vertraut zu machen. Durch Schule und Studium konnten einige Teams leider nicht daran teilnehmen und reisten erst zur Meisterschaft  an. Am Freitag und Samstag wurden erst mal die Boote vermessen. Sonntags um 11 Uhr ertönte dann das erste Startsignal. Bei Sonnenschein und Windstärke von 10-12 Knoten mit leichten Böen konnten wir uns gut auf die Rennen einstellen. Ab Dienstag wurde in Gold und Silber Fleet eingeteilt. Die Plätze 1-46 kamen ins Goldfleet. Am nächsten Tag war Sturm angesagt u. so wurden nur die Segler aus der Goldfleet aufs Wasser geschickt. Mit 24-25 Knoten Grundwind und in den Böen bis zu 36 Knoten war dies ein sehr schwieriges Unterfangen. Dazu kamen noch Regen u. Hagel. Das Ganze bei 7 Grad Celsius. Da am Mittwoch noch mehr Wind angesagt war wurde die Meisterschaft 2018 ab 10.30 Uhr für beendet erklärt. Der SCGN war mit drei Booten gut vertreten. Lisa Renkes erreichte mit ihrer Vorschoterin Anna Heitland (MYC) bei den U17 den 7. Rang. Bei der Gesamtwertung den 18. Rang. Team Fischer belegte den 72. Platz und Team Hambsch den 73. Platz. Leider lief es bei diesen zwei Teams nicht ganz so rund wie erhofft.

Regattafeld bei der IDM/IDJM der 420er in Wismar 2018

Wir gratulieren Lisa von Herzen. Bei der U17-Wertung den 7. Platz zu holen – das  heißt auch das beste Damen-Team in der U17  zu sein. Eine tolle Leistung. Wir wünschen unseren aktiven Regatta-SeglerInnen weiterhin so viel Erfolg und viele neue Grenzerfahrungen. (L.R./p.h.)

Aktuelle Seite: Home News Internationale Deutsche Meisterschaft der 420er