Veranstaltung für neue Jugendmitglieder: Komm wir lernen Segeln

Wir starten die Saison mit einer Einführungsveranstaltung für neue Jugendmitglieder und solche, die es werden wollen:

Komm wir lernen Segeln, am Samstag 25.3. im Clubhaus. Mehr hier, Anmeldung bitte bei Gerald Oberschmidt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Landesjugendseglertreffen Baden-Württemberg

Das Landesjugendseglertreffen fand in diesem Jahr bei uns in Graben-Neudorf statt. Die Veranstaltung am 11. Februar war eher mäßig besucht. Lag vermutlich daran, dass die bisherigen Treffen eher am Bodensee statt fanden, wo auch sehr viele Vereine aus BW ansässig sind. Nichts desto Trotz konnte sich Landesjugendobmann Fabian Bach und unser Jugendwart Gerald Oberschmidt über 10 anwesende Vereine zum Jugendseglertreffen 2017 freuen.

Der erste Vorsitzende Gerhard Schlindwein begrüßt die Anwesenden

Natürlich war auch eine Vielzahl von Jugendlichen des gastgebenden Vereins mit dabei und konnten sich mit allen Anwesenden austauschen. Fabian Bach berichtete über die Arbeiten und Ausgaben aus 2016 und stellte die Planung für 2017 vor. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Wahl der Landesjugendsprecher/-innen. Einstimmig wurde für die kommende Amtszeit Lara Lendler (SC Laupheim / WYC Friedrichshafen) gewählt und Teresa Bilger (SC Öhningen), die sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellt. An dieser Stelle wünschen wir den beiden jungen Damen viel Spaß und eine gute Zusammenarbeit in den nächsten 2 Jahren. Über den Tag verteilt konnten gute Diskussionsrunden und intensive Gespräche geführt werden. Am späten Nachmittag konnte der SCGN seine Gäste zufrieden verabschieden. Viele von Ihnen werden in der laufenden Saison 2017 bestimmt wieder den Weg nach Graben-Neudorf zu den anstehenden Regatten finden. Wir freuen uns schon sehr darauf. (p.h.)

Landesjugendobmann Fabian Bach, die scheidende Landesjugendsprecherin Charlotta Fritz, neu gewählte Landesjugendsprecherinnen Teresa Bilger u. Lara Lendler sowie Beisitzer Hermann Herberger.

Lahrer Herbstpokal

Wie jedes Jahr ist der Herbstpokal in Lahr unsere letzte Regatta auswärts. Mit starken sieben Teams waren wir am Start, auch Gerhard und Gerald haben sich in den 420er gesetzt und mitgemacht. Das Wetter war das ganze Wochenende super schön, leider wollte der Wind vor allem Sonntags nicht so richtig aufkommen. Doch wir Segler wussten, wie wir die Zeit verbringen können, so wurde Spiele ausgepackt und viel geredet. Kurz vor dem Startbereitschaftsende kam dann doch noch einmal eine Prise und es konnte noch eine Wettfahrt gesegelt werden.
Insgesamt sind wir 4 Läufe bei eher schwachem Wind aber wunderschönem Wetter gesegelt. Dabei haben sich Benjamin Schlindwein mit seiner unerfahrenen Vorschoterin Lena Klement mit einem 9. Platz gut geschlagen, gleich gefolgt von dem Vorstand Gerhard Schlindwein und dem Jugendwart Gerald Oberschmidt. Lucas Kappert und Franziska Ewert belegten einen souveränen 7 Platz. Besser waren aber Sophia Kistner und Lara Hambsch einen Platz vorne dran, sowie die beiden Julias (Oberschmidt und Hilt) mit einem souveränen 5. Platz. Auf das Treppchen schafften es Hannah Fischer mit ihrer Schwester Julia (3. Platz) und ganz oben standen Kristin Hambsch und Maike Schlindwein, die den Sieg für den Segelclub Graben Neudorf Heim brachten.


Wir bedanken uns beim YCL für ein tolles Wochenende und die Gastfreundschaft. Im speziellen wollen wir auch noch einmal Martina, der Wettfahrtleiterin Danke sagen, die uns von der sportlichen Seite ein schönes, faires Wochenende ermöglicht hat.

Presseartikel: Auszeichnung für Junge Segler

Die Badischen Neuesten Nachrichten haben am Trainings-Mittwoch einen Bericht über unsere Jugend gemacht. Hier ist das Resultat  (Mit Video)

Landesjugend- und Jüngstenmeisterschaft 2016 in Radolfzell

Am 8.-10.09. wurde wieder die größte Jugendregatta Süddeutschlands in Radolfzell ausgetragen. Vom SCGN drei 420er-Teams und eine Opti-Seglerin am Start. Leider meinte es das Wetter nicht gut mit den rund 150 SeglerInnen in 110 Booten und sechs Klassen (Opti A, Laser 4.7, Laser Radial, Europe, 29er, 420er). Die stabile Hochdruckwetterlage machte bereits Tage vor Beginn der LJM wenig Hoffnung auf gute u. segelbare Bedingungen. Es konnten sich keine segelbaren Winde aufbauen. Der Wettfahrtleitung blieb nichts weiteres übrig als mit diesen Bedingungen zu arbeiten. So konnten in den ersten beiden Tagen der LJM immerhin drei bzw. vier Wettfahrten bei sehr schwachen Wind über die Bahn gebracht werden – begeisterte Gesichter der SeglerInnen sehen allerdings anderst aus.

Begrüßung der Teilnehmer LJM 2016 - Radolfzell

Am dritten Wettfahrttag einigte man sich darauf, die SeglerInnen nur raus zu schicken wenn es die Verhältnisse zulassen. Lieber keine Wettfahrten als am letzten Tag Schweinerennen bei Flaute, so die Meinung der SeglerInnen. So ist es dann auch gekommen. Am Samstag konnte kein Lauf mehr gestartet werden. Unsere aktiven Regatta-SeglerInnen hatten zumindest an Land ihren Spaß und Freude. Am Ende belegte Lisa Renkes bei den Optis den 11. Platz. Bei den 420er-Teams konnte Lucas Kappert / Franziska Ewert den 16. Platz, Sophia Kistner / Lara Hambsch den 15. Platz und Kristin Hambsch / Maike Schlindwein den 10. Platz erreichen. Für die Wetterverhältnisse eigentlich noch ganz gute Leistungen, auch wenn es ein paar unserer jungen Wilden nicht so sehen. Zumindest konnten sie noch wertvolle Punkte für die Rangliste mitnehmen, denn es war nicht nur LJM sondern auch eine Ranglistenregatta. Auf alle Fälle war es wieder ein toller Event am Bodensee und wir freuen uns schon auf die LJM 2017 – dann in Friedrichshafen. (p.h.)

Aktuelle Seite: Home News