Teufelstischleregatta

Bei sehr mäßigem und teilweise einschlafendem Wind, konnte am Samstag nur mit Mühe eine Wettfahrt bei der Teufelstischleregatta durchgeführt werden. Am Sonntagvormittag hat dann die Wettfahrtleitung mit allen Seglern am Wasser versucht den Wind anzulocken. Was offensichtlich jedoch nicht gelungen ist, da alle um die Mittagszeit unverrichteter Dinge wieder an Land kamen. Kaum an Land, stellte sich eine konstante Brise ein, so dass viele Segler ihr angefangenes Mittagessen schweren Herzens stehen lassen mussten und dafür raus aufs Wasser sind wo dann doch noch 2 Wettläufe durchgeführt werden konnten. Die Plätze 1 und 2 in der Opti B Wertung, sicherten sich Gäste aus Österreich, welche von Bregenz und Hard kommend mit den Bodenseeverhältnissen wohl am besten zurechtgekommen sind. Als beste deutsche Seglerin konnte sich Katharina Schwachhofer Platz 3 sichern. Insgesamt waren wiedermal die Ergebnisse aller SCGN-ler bemerkenswert und können unter dem Link in der Gesamtliste eingesehen werden.

 

 

IDJM – Intern. Deutsche Jugendmeisterschaft am Starnberger See

Bei der IDJM ist auch der SCGN vertreten. Kristin Hambsch und Maike Schlindwein sind am Dienstag zu dieser großen Regatta mit 120 gemeldeten 420er-Teams aufgebrochen. Am Mittwoch war Vermessung der Boote angesagt. Die Nervosität bei unserem Dream-Team hoch. Wird das Boot so abgenommen oder muss man nochmals zur Nachvermessung antreten. Es wird schon schief gehen.
Ab Donnerstag werden sich die Zwei dann vier Tage mit den besten 420er Jugendseglern aus Deutschland und aus anderen Ländern (ist eine Internationale Deutsche Meisterschaft – IDJM) messen. Wir wünschen unseren Greenhorns dabei viel Erfolg. Rockt einfach euer Ding und habt viel Spaß dabei.

Herbstwindregatta

Zur Herbstwindregatta am Goldkanal reiste der SCGN mit 7 munteren B-Seglern und einem A-Segler an und war somit Teilnehmerstärkster Gastverein. Leider war der Name der Regatta für den Herbstwind nicht Ansporn genug um sich auch wirklich einzustellen, so dass lediglich am Samstag 2 Läufe bei schwachem dafür jedoch stark drehendem Wind stattfinden konnten. Eine im bzw. je nach gewähltem Segelkurs am Regattafeld befindliche Insel stellte alle Segler vor zusätzliche Herausforderungen.
Nachdem am Sonntag sich bis zur Mittagszeit kein Wind einstellen wollte, stimmte die Wettfahrtleitung mit allen Seglern den Abruch derselben ab. Da die Luft bei allen raus war gab es keine Gegenstimme zum unterbreiteten Vorschlag.
Die erzielten Ergebnisse aller SCGN-Segler waren wiedermal bemerkenswert. Mit den schwierigen Bedingungen am besten zurecht gekommen ist Katharina Schwachhofer. Die 2 Erstplatzierungen in beiden Läufen und somit recht souveräne Sicherung von Platz 1 waren nicht nur für sie überraschend und so konnte erstmalig der Wanderpokal Opti B des RCR in die Reihen des SCGN geholt werden.

Gesamtergebnisse können unter folgendem Link eingesehen werden.

Goldener Herbst – Wind – Regatta in Rastatt

Der goldene Herbst ist da und bescherrte uns am Wochenende herrlichen Sonnenschein und – am Samstag – einen schönen Wind am Goldkanal in Rastatt. Zur Internationalen Herbstwindregatta trafen sich 40 Opti-B, 10 Opti-A Segler/-innen und 38 Europe-Segler. Am Samstag konnten zwei Läufe gesegelt werden, ein dritter wurde noch versucht musste aber (um 6 wird der Wind abgestellt) abgebrochen werden. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. „Youngster“ Lena Fischer und Luca Renkes auf den Plätzen 35 und 33, Julia Oberschmidt auf 20 (gerade im Mittelfeld), Mareike Oberschmidt 13, Lara Hambsch auf 9, Hannah Fischer auf 7 und Katharina Schwachhofer auf dem 1. Platz. Lisa Renkes belegte bei ihrer zweiten  A-Regatta den 3. Platz. Sensationell. Unserem Opti-Mädels-Team und dem Hahn im Korb Luca gratulieren wir ganz herzlich zu diesen tollen Erfolgen. Macht weiter so.

Opti B - Regatta Laupheim SCLA

Am Samstag 20.09. fuhren zwei unserer Opti B Segler/-innen zu unseren Freunden nach Laupheim bei Biberach. Samstags konnten gleich 3 Wettfahrten bei einem konstanten Wind gesegelt werden. Nach dem ersten Wettfahrtstag belegte Lara Hambsch den 2. Platz und Luca Renkes den 25. Platz. Insgesamt waren 42 Opti´s auf dem Wasser. Sonntags stand dann noch eine Wettfahrt auf dem Plan,
allerdings für unsere Lara unter keinem guten Stern. Die 4. Wettfahrt konnte sie nicht konzentriert segeln und verlor bei jeder Runde (insgesamt 3) immer einige Plätze. Ihre Taktik ging an diesem Tag nicht auf. Sie ging als 17. über die Ziellinie. Am Ende erreichte Lara dann doch noch den 5. Platz und unser Luca konnte seinen guten 25. Rang sichern. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Herzlichen Dank geht hier auch noch an den SCLA – es war wieder super schön in Laupheim. Vom Essen angefangen, über die netten Gespräche bis hin zur wirklich tollen Wettfahrtleitung. Einfach alles rundum super organisiert – da muss man sich einfach wohlfühlen.

Aktuelle Seite: Home News